Home
Lohn- & Gehaltscheck
Jobbörse
Forum
Gehalts-NewsBrutto-Netto-LohnrechnerWer verdient wasPromi-Gehälter (VIPs)Variables GehaltEinstiegsgehaltGehalt nach RegionenGehalt nach BranchenGehalt in der SchweizOnline Shop

Verdienen Sie genug?

Machen Sie jetzt Ihren kostenlosen Gehaltscheck

Zum Gehaltsvergleich>
  • Vergleichen Sie ihr Gehalt sicher, anonym, kostenlos
  • Wissenschaftliche Methode mit aussagekräftigen Vergleichdaten
  • 35-seitiger Gratis-Report mit individueller Gehaltsauswertung
Hallo zusammen,

ich stehe dem nächst vor Gehaltsverhandlungen.

erstmal zur Basis:
Ich bin 26 bin seit 3 Jahren in der Firma als Entwicklungslaborant für Trockenmörtel (Forschung und Enwicklung). Habe mir selbst sehr viel know how angeeignet, sodass ich mehr weiß als andere Laboranten. Dementsprechend bekomme ich deutlich mehr Aufträge als die anderen Laboranten. zusätzlich bin ich seit letzten Jahres Ausbilder im Bereich Baustoffprüfer und bilde auch meinen ersten Azubi aus. Nebenbei mache ich auch zusätzlich den Bautechniker. Außerdem bin ich seit neustem als interner Qualitätsauditor (ISO 9001) tätig. Verdienst Momentan 2850€
was meiner Meinung nach schon sehr sehr wenig für Entwicklung ist.

Meine Frage: Ich finde ich sollte allein schon für das know how 350€ bekommen und für die zusätzlichen Aufgaben auch jeweils 250€. Ist das realistisch?

Danke für eure Hilfe smiling smiley
Hi, wie kommst Du denn genau zu diesen Zahlen? In Summe ist das auf jeden Fall zu viel. Mehr als 10% Erhöhung sind sehr selten. Bei Beförderungen max. 15% -20%, wenn Du zB. Personalverantwortung übernimmst. Wenn Du mit einer Forderung von 300 oder 400 Euro ins Rennen gehst bist Du also schon ganz vorne dabei. Große Gehaltssprünge sind beim selben Arbeitgeber ohne Positionswechsel mit Personalverantwortung selten. Da musst Du wechseln oder eben jeders Jahr beharrlich sein und Deine 10% fordern.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen