Forum

Passende Jobs mit Gehaltsangabe finden

Wieviel wollen Sie verdienen?

Angebot von altem Arbeitgeber

geschrieben von Nbg2018 
14.10.2017 18:30:40
Hallo, ich habe vor 2 Monaten eine neue Stelle angetreten (also noch Probezeit). Grund für meinen Wechsel war, dass mein vorheriger Arbeitgeber strategisch nicht mehr richtig aufgestellt ist und es absehbar ist, dass er in Zukunft Probleme bekommt.

Bei meinem neuen Arbeitgeber verdiene ich ca. 25% weniger als zuvor. Das war auch ein Punkt der mich lange zögern lies, die neue Stelle tatsächlich zuzusagen.

Obwohl man mir direkt sagte, dass ich der Wunschkandidat bin, gab es trotz mehrere Gespräche keinen Verhandlungsspielraum beim Gehalt. Laut Gehaltsvergleich liege ich jetzt ca. 10%- 20% unter Marktdurchschnitt. Dafür ist der neue Arbeitgeber in einer sehr guten wirtschaftlichen Lage und hat noch viel Potential.

Nun kam mein alter Arbeitgeber mit einem neuen Angebot wieder auf mich zu, da man immer noch keinen passenden Nachfolger gefunden hat. Man hat mir direkt nach meiner Kündigung schon gesagt, dass ich jederzeit zurückkommen kann. Das neue Angebot würde ca. 40% mehr Gehalt bedeuten als jetzt.

Leider wird meine Frau aus gesundheitlichen Gründen, ab Ende des Jahres arbeitslos werden und es ist nicht sicher, wann und wie viel Sie wieder zum Haushaltseinkommen dazusteuern kann. Das bringt uns doch an einen Punkt, an dem wir darüber nachdenken müssen unser Leben einzuschränken (evtl. auch in eine kleinere Wohnung ziehen). Zumal auf uns private Kosten für die Behandlung in fünstelliger Höhe zukommen werden.

Meine Frage ist, wie ich am besten vorgehe. Soll ich meinen neuen Arbeitgeber über die neue Lage informieren und direkt fragen, welche gehaltstechnischen Perspektiven es gibt? Ich will ihn nicht erpressen, aber gerne wissen, welche Chancen ich habe, bevor ich das Angebot meines alten Arbeitgebers ausschlage. Sollte ich das neue Angebot und auch die veränderte Situation bzgl. meiner Frau ansprechen?

Zur Info: ich arbeite in leitender Position im Marketing, 15 Jahre Berufserfahrung.

Vielen Dank vorab für euren Rat!
21.10.2017 09:41:42
Die veränderte Lage Deiner Frau ins Spiel zu bringen wäre unprofessionell und wenig zielführend. Was kann und hat Dein Arbeitgeber dafür? Nach 2 Monaten eine Gehaltserhöhung zu fordern ist zu früh. Erst nach der Probezeit. Für mich ist die Frage wieso Du überhaupt zu dem neuen Arbeitgeber gewechselt bist. Gab es keine Alternative?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen

Gratis Check
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×

Send this to a friend