Forum

Passende Jobs mit Gehaltsangabe finden

Wieviel wollen Sie jährlich verdienen?

Vetriebsinnendienst Gehalt 2098 brutto

geschrieben von ciamaritima 
27.01.2014 15:05:03
... ist das normal?

ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen weil ich mich in diesem Bezug nicht so gut auskenne, würde gerne bald mit meinem Chef über eine Gehaltserhöhung sprechen und wollte wissen was da relastisch wäre.
Vorneweg, für die Ausbildung die ich gemacht habe und die Berufserfahrung die vorher sammeln konnte ist mein Gehalt echt ein Witz. Wenn ich Miete gezahlt habe bleiben mir fürs Essen, Strom usw nur 400 € übrig. Ich habe noch nicht mal ne große Wohnung. Wenn ich dann noch vergleiche was andere die genau wie ich Industriekauffrau gelernt haben verdienen, fall ich vom Stuhl.

Wozu habe ich diese schwere Ausbildung gemacht wenn ich am End mit so wenig abgespeist werde?
Eine Bekannte von mir hat Einzelhandelskauffrau gelernt und 2500 brutto als Einstieg gekriegt, da wäre für mich ein Traum! Und dabei hat sie viel schlechtere Ausbildung als ich und gar keine Berufserfahrung gehabt. Genau so wie eine Bekannte aus der Automobilbranche 2800 brutto nach der Ausbildung bekommt und als Sie gehört hat was ich verdiene meinte sie nur das sie für so wenig nicht mal morgens aufstehen würde.

Ich bin für einen technischen Fachgroßhandel für Gebäudetechnik mit rund 500 MA tätig.
Bin im Vetrieb eingesetzt für Industriekunden.


Ich habe schon nach der Probezeit keine Erhöhung gekriegt und würde gerne wissen wie viel % an Erhöhung den relastisch wären? Solange ich noch hier bin will ich mitnehmen was geht. Bin hier im Juli schon 1 Jahr.

Hier verdienen die Leute ganz schön gut, jeder Lagermitarbeiter verdient mehr als ich.

LG
Hi, hört sich für mich erst einmal nicht völlig außerhalb der üblichen Range an.
So wie ich es verstehe arbeitest Du seit 1 Jahr nach Deiner Ausbildung nun in dem Job.
Interessant wäre noch zu wissen in welcher Region/Bundesland, denn das kann gleich etwas ausmachen. So insgesamt würde ich mal sagen, dass Du mit 10% mehr ins Rennen gehen solltest. Das ist ne Steigerungsrate, die nach der Ausbildung auch normal ist.
03.02.2014 15:40:23
Huhu Tom,

danke für deine Antwort.

Richtig. habe zwar vor der Ausbildung auch schon geschafft aber hier bin ich nun 1 Jahr nach meiner Ausbildung zur Industriekauffrau. Bin im Vertrieb eingesetzt und werde darauf vorbereitet den festen Job eines Kollegens zu übernehmen der bald in den Ruhestand geht.

Ich weiß halt das alle hier sau viel verdienen und will mich natürlich nicht unter Wert verkaufen.

In Hessen Raum Frankfurt.

Also du meinst das ich mal einfach 10 % mehr in Spiel bringen sollte yawning smiley)

Wollte ihm eig schon sagen das ich 2500 brutto haben möchte.
Da wie gesagt alle die ich kenne das direkt nach der Ausbildung schon bekommen haben.

Und ich mach hier auch nicht grad wenig und hab auch schon viel Verantwortung bezüglich der Kunden und Projekte.

LG
Auf keine Fall solltest Du offensiv damit argumentieren, dass Du ja weisst, dass alle in der Firma mehr verdienen. Lieber über Deine tolle Qualifikation, höhere Verantwortung, bessere Leistung nach Einarbeitung....
10% sind doch nicht so schlecht, solange Du das jedes Jahr regelmäßig beibehältst liegst Du schnell gehaltlich über allen anderen grinning smiley
04.02.2014 16:34:09
Hallo Tom.

danke für deinen Beitrag.
Natürlich ist das nicht schlecht aber irgendwie fühle ich mich unterbezahlt.
Die Frage ist auch ob der AG jedes Jahr eine Erhöhung von 10 % überhaupt gewährt ne grinning smiley

Mal ne andere Frage: Wenn nach Tarifentgelten gezahlt wird und man eine Erhöhung kriegen soll passiert das dann als Zulage oder wird man von z.b. G1 auf G2 hoch gestuft?

ich kenne mich damit leider nicht so gut aus deswg frage ich.
Huhu, Umgruppierung im Tarif ist normalerweise eher nach einer bestimmten Betriebszugehörigkeit oder ner anderen Aufgabe. Du bekommst im Normalfall ein Schreiben von der Personalabteilung, das Dir dein neues (hoffentlich 10% höheres the finger smiley) Gehalt bestätigt. Wenn das dann nicht mehr in Deinem Tarifband drin ist wird evtl. in nen höheren umgestuft
Es kommt im Vertrieb auf Deine Umsatzverantwortung an. Wie hoch ist die? Wenn sie 0 ist, dann reicht das Gehalt. Steigt deine Umsatzverantwortung schnell an, steigt das Gehalt auch schnell an. Da muss man ehrlich zu sich sein. Ein Ausweg wäre, du suchst dir einen anderen Arbeitgeber. Da ist dann per sofort ein (kleiner) Gehaltssprung möglich.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen

Zum
Gehalts-
Check

Send this to a friend