Home
Lohn- & Gehaltscheck
Jobbörse
Forum

Verdienen Sie genug?

Machen Sie jetzt Ihren kostenlosen Gehaltscheck

Zum Gehaltsvergleich>
  • Vergleichen Sie ihr Gehalt sicher, anonym, kostenlos
  • Wissenschaftliche Methode mit aussagekräftigen Vergleichdaten
  • 35-seitiger Gratis-Report mit individueller Gehaltsauswertung

 

Gehalt Richter (m/w)

Wer verdient was? > Recht > Richter (m/w)

Was verdient ein Richter und was sind die wichtigsten  Bestimmungsfaktoren für das Gehalt als Richter? Gehaltsreporter nennt Zahlen und Fakten zum Einstiegsgehalt und der weiteren Verdienstentwicklung eines Richters.  Darüber hinaus unterstützen wir Sie mit passenden Stellenanzeigen für Richter (z.B. auch für Anwälte, Justizariate, Notariate) auf dem Weg zu Ihrem Wunschjob.

Jahr für Jahr bugsieren die deutschen Justizprüfungsämter an die 10.000 junge Volljuristen auf den Arbeitsmarkt. Wenn - nach Studium und Referendariat - die Jobs verteilt werden, spielt wie in kaum einem anderen Studienfach die Examensnote die entscheidende Rolle für die weitere berufliche Karriere. Die Jobaussichten für die breite Masse der Absolventen, nämlich jene ohne Prädikatsexamen, sind nach wie vor eher trübe. Ungefähr zehn Prozent der Absolventen können zumindest in einem Staatsexamen eine Prädikatsnote ergattert. Nur rund die Hälfte schafft das Kunststück auch noch im zweiten Examen. Macht also rund 500 Top-Absolventen, die von großen Kanzleien, Staat und Unternehmen charmiert und umworben werden.

 

Was verdient ein Richter?

Richter werden in Deutschland ebenfalls nach der Besoldungsordnung R, Besoldungsgruppen R 1 bis R 10 für ihre Arbeit bezahlt. Die genaue Besoldung richtet sich dabei nach dem Bundesbesoldungsgesetz und hängt von der genauen Position und vom Alter ab. Seit 2006 wurde die Zuständigkeit für die Besoldung von Beamten und Richter der Länder auf die Länder übertragen. Solange ein Bundesland kein eigenes Landesbesoldungsgesetz erlassen hat, gilt in diesem Land für die Besoldung von Richtern weiterhin das Bundesbesoldungsgesetz, sodass wir im Folgenden ausschließlich das sich danach ergebende Gehalt darstellen.

 

Regelungen des BBesG und Bundesbesoldungsverordnung R

Funktion Besoldungs-gruppe Gehalt (€/Monat)
Richter am Amtsgericht, Landesgericht, Arbeitsgericht, Sozialgericht, Verwaltungsgericht R1 3.971 € - 6.434 €
Direktor am Amtsgericht, Arbeitsgericht, und Sozialgericht;
Richter am Finanzgericht;
Vorsitzender Richter am Landgericht und Verwaltungsgericht;
Richter am Oberlandesgericht, Landessozialgericht und Oberverwaltungsgericht
R2 4.826 € - 7.014 €
Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht, Landessozialgericht, Finanzgericht, Oberlandesgericht und Oberverwaltungsgericht;
Präsident am Amtsgericht, Landesgericht und Verwaltungsgericht
R3 7.714 €
Präsident des Oberlandesgerichts, Oberverwaltungsgerichts, Landesarbeitsgerichts und Finanzgerichts R5 8.678 €
Richter am Bundesarbeitsgericht, Bundessozialgericht, Bundesfinanzhof, Bundesgerichtshof und Bundesverwaltungsgericht R6 9.167 €
Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht, Bundessozialgericht, Bundesgerichtshof, Bundesfinanzhof und Bundesverwaltungsgericht R8 10.133 €
Präsident des Bundesarbeitsgerichts, Bundessozialgerichts, Bundesfinanzhofs, Bundesgerichtshofs und Bundesverwaltungsgerichts R10 13.193 €

Quelle: Internetseite des Bundesministeriums für Inneres, Bundesbesoldungsordnung R

 

Gehaltsreporter - Gehaltsdaten & Jobs für Richter

Neben Informationen zum Einstiegsgehalt / Gehalt von Juristen, z.B. Syndikus, Notar, Richter oder Anwalt bietet Gehaltsreporter Berufseinsteigern und Berufserfahrerene einen umfangreichen Stellenmarkt mit zahlreichen  Jobs für Richter und Staatsanwälte.

 

Recherchieren Sie nachfolgend passende Jobangebote für Richter: