Neuste Gehälter:
Logopäde: 27 Jahre, Ausbildung, 31.200 €
Testmanager: 32 Jahre, Master, 70.200 €
Grundschullehrer: 32 Jahre, Master, 43.200 €
Rechtsanwalt: 36 Jahre, Master, 42.000 €
Kalkulator: 54 Jahre, Meister, Techniker, 51.600 €
Veranstaltungskaufmann: 40 Jahre, Ausbildung, 36.000 €
Fachkraft für Lagerlogistik: 43 Jahre, Ausbildung, 36.000 €
Operativer Einkäufer: 29 Jahre, Bachelor, 37.000 €
Geschäftsführer: 49 Jahre, Master, 105.366 €
IT Projektmanager: 51 Jahre, Master, 114.522 €
Sachbearbeiter: 42 Jahre, Bachelor, 42.000 €
Junior-Projektleiter: 27 Jahre, Master, 42.000 €
App Entwickler: 34 Jahre, Master, 61.992 €
Bilanzbuchhalter: 55 Jahre, Ausbildung, 54.000 €
Customer Care Manager: 34 Jahre, Bachelor, 36.000 €
Elektroniker: 31 Jahre, Ausbildung, 28.800 €
Junior Projektmanager: 29 Jahre, Master, 36.000 €
Head of Sales: 28 Jahre, Master, 81.900 €
Software und Anwendungs Entwickler: 28 Jahre, Master, 52.760 €
Kaufmännischer Sachbearbeiter: 29 Jahre, Ausbildung, 27.192 €
Auditor: 41 Jahre, Master, 90.000 €
Koch: 56 Jahre, Ausbildung, 36.000 €
Vertriebsleiter: 42 Jahre, Meister, Techniker, 85.760 €
Fachkraft für Lagerlogistik: 29 Jahre, Ausbildung, 27.093 €
Consultant: 26 Jahre, Master, 45.000 €
Entwicklungsingenieur: 27 Jahre, Master, 60.000 €
Versicherungskaufmann: 25 Jahre, Ausbildung, 37.936 €
Ingenieur: 33 Jahre, Bachelor, 64.080 €
Leiter Technik: 37 Jahre, Meister, Techniker, 96.000 €
SAP Berater: 21 Jahre, Ausbildung, 24.000 €
Online Marketing Manager: 31 Jahre, Ausbildung, 54.053 €
Fachkraft für Lagerlogistik: 29 Jahre, Ausbildung, 27.093 €
Projektmanager: 32 Jahre, Bachelor, 45.000 €
Revision: 41 Jahre, Master, 101.257 €
Materialwissenschaftler: 40 Jahre, Master, 73.737 €
Gruppenleiter: 34 Jahre, Ausbildung, 71.876 €
Syndikusrechtsanwalt: 41 Jahre, Master, 76.800 €
Kaufmännischer Sachbearbeiter: 31 Jahre, Ausbildung, 28.880 €
Head of Sales: 28 Jahre, Master, 81.900 €
Risikomanager: 33 Jahre, Promotion, 76.700 €
HR Spezialist: 28 Jahre, Bachelor, 43.200 €
Systemingenieur: 26 Jahre, Bachelor, 40.800 €
Anlagebuchhalter: 35 Jahre, Ausbildung, 43.200 €
Business Development Manager: 27 Jahre, Bachelor, 64.404 €
Recruiter: 32 Jahre, Ausbildung, 33.600 €
Elektroniker: 29 Jahre, Meister, Techniker, 36.000 €
Projektmanager: 26 Jahre, Meister, Techniker, 42.000 €
CEO (Chief Executive Officer): 46 Jahre, Master, 154.286 €
Anlagebuchhalter: 35 Jahre, Ausbildung, 43.200 €
HR Spezialist: 28 Jahre, Bachelor, 43.200 €

Vermögen von Robin Schulz

Geschätztes
Vermögen *
1,8 Mio. €
Geschätztes
Einkommen *
1 Mio. €
Wieviel verdienst du pro Monat?…das verdient Robin Schulz !
BerufDJ, Produzent und Labelbesitzer
Geburtsdatum28. April 1987
GeburtsortOsnabrück
NationalitätDeutsch
Familienstandledig

…das verdient Robin Schulz !
Teilen auf:

Wie hoch sind das Vermögen und Einkommen von Robin Schulz?

Robin Schulz ist ein deutscher DJ und Produzent, der seit wenigen Jahren auch international für Aufsehen sorgt. Der gebürtige Osnabrücker ist seit 2014 groß im Geschäft und auch als Inhaber eines Plattenlabels aktiv. Mit den folgenden Medienberichten zeigen wir Ihnen, welche Einnahmen Schulz als Musiker über die Jahre generiert hat und in welchen Dimensionen sich sein Vermögen bewegen dürfte.

Platteneinnahmen von Robin Schulz

Das Debutalbum „Prayer“ von Schulz erschien im Jahr 2014. Nach Analyse von Smava mit einem Überblick über die Einnahmen verschiedener Musiker dürfte das Album bis zum Folgejahr für Einnahmen von bis zu 184.000 Euro gesorgt haben. Nach offiziellen Angaben ist das Album bislang mehr als 270.000 mal verkauft worden, grob kann wie in der Branche üblich von einem Euro Verdienst pro Album ausgegangen werden.

Ende 2015 erschien das Folgealbum „Sugar“, das in Deutschland Gold-Status erreichte und insgesamt mehr als 100.000 Mal verkauft worden sein sollte. Alleine über die Alben darf bei Robin Schulz also von knapp 300.000 Euro brutto bzw. einem Betrag zwischen 100.000 und 120.000 Euro netto ausgegangen werden.

Einnahmen durch Auftritte und mehr

Wie bei den meisten DJs sorgen vor allem Auftritte für lukrative Einnahmen von Robin Schulz. Nach der Fachplattform iaatm muss bei einem Festival für den Auftritt von Schulz mit einer Nettogage von 100.000 Euro kalkuliert werden. In den letzten Jahren war Schulz auf mehreren großen Festivals der Elektro-Szene dabei und tritt auch sonst in größeren Clubs auf. Gigs auf Festivals sind dabei branchenüblich deutlich teurer in der Gage als Auftritte in Clubs. Es kann somit angenommen werden, dass pro Jahr ein Bruttoverdienst von ein bis zwei Millionen Euro durch Buchungen verzeichnet werden.

Geschätztes Privatvermögen von Robin Schulz

Präzise Schätzungen des Vermögens von Robin Schulz gibt es aktuell keine in den Medien. Plattformen wie Taddlr gehen von zwei Millionen US-Dollar aus, also umgerechnet circa 1,8 Millionen Euro. Es darf angenommen werden, dass Schulz zwischen 2014 und 2017 jährlich über eine Million brutto durch Auftritte erzielen konnte, was nach Steuern und Ausgaben zu einem Nettovermögen von 1,2 bis zu 1,5 Millionen beigetragen haben dürfte. Noch nicht eingeflossen sind seine Plattenverkäufe, die mit Alben und Singles bis zu 200.000 Euro betragen könnten. Der obige Schätzwert erscheint also realistisch.

*Quelle: Eigene Schätzungen, Angaben in Print- und Onlinemedien, Unternehmensveröffentlichungen, staatliche Institutionen und Statistiken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum
Gehalts-
Check

Send this to a friend