Gehalt Pilot

Was verdient ein …
in

75.250 € 88.540 € 103.615 €

25%
Mittelwert*
25%

Jahresbruttogehalt bei 40 Wochenstunden. Quelle

Berufserfahrung:

Was ist Ihr Marktwert?
Geben Sie weitere Kriterien an, um das Gehalt detailliert zu berechnen:

Detaillierter Gehaltsvergleich

Unser Jobagent durchsucht kostenlos alle großen Stellenbörsen nach der perfekten Stelle als Pilot (ändern) für Sie.
Sie bekommen Ihre Ergebnisse aufbereitet in einer täglichen Mail zugestellt.
In dem Sie "Anmelden" klicken, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Lesen Sie hier unsere vollständige Datenschutzerklärung. Sie können sich jederzeit abmelden
Stellenanzeigen von Stepstone
Stellenanzeigen von Jobware
Stellenanzeigen von XING
Stellenanzeigen von Stellenanzeigen.de
Stellenanzeigen von Yourfirm

Wie entwickelt sich das Gehalt von Piloten (m/w) und die Nachfrage?

Bis zu 150.000 US Dollar kostet die Lizenz zum Verkehrsflugzeugführer. Ein hohes Investment, wenn man die Ausbildungskosten selbst übernehmen muss. Doch inzwischen ist der Pilotenüberhang weltweit abgebaut und es gibt viele offene Stellen.  Laut Angaben des Weltluftfahrtverbandes IATA werden derzeit knapp 15.000 Piloten ausgebildet. Benötigt werden in den kommenden 20 Jahren jedoch jeweils rund 20.000. Gute Aussichten also, um als Pilot ein hohes Gehalt zu realisieren. Während der Mangel die großen, etablierten Fluglinien wie die Lufthansa, weniger treffen wird, so haben es vor allem Linien aus Asien oder Billigairlines wie Ryanair zunehmend schwer. Der Pilotenmangel in Boomländer wie Indonesien wirkt sich dort bereits auf die Gehälter aus. So bieten Linien aus China und Ostasien inzwischen Nettojahresgehälter von rund 230.000 US Dollar an. Fast das Doppelte wie in Europa oder das Vierfache eines Billigfliegers wie Easyjet.

Wie hoch ist das Gehalt eines Piloten bei der Lufthansa?

Lufthansa-Copiloten verdienen aktuell als Einstiegsgehalt rund 73.000 €, als Flugkapitän (Pilot, ca. 8-12 Jahre nach erfolgreicher Ausbildung) steigt man mit etwa 110.000 € Jahresgehalt plus Zulagen ein. Hinzu kommen diverse Zulagen. Erfahrene Kapitäne können mit Endgehältern von bis zu 250.000 € und mehr pro Jahr rechnen.

Lufthansa-Piloten gehören mit diesen Gehältern auch im Vergleich zu anderen Airlines zur Spitzengruppe:

  • Ihr Durchschnittsverdienst liegt bei 181.000 Euro pro Jahr (inkl. Zulagen z.B. für Schichtdienst)
  • Durch tariflich bereits vereinbarte Gehaltsstufen steigen die Bezüge nach Angaben von Lufthansa durchschnittlich um 3 % pro Jahr. Nahezu jedes Jahr folgt nun nach dem sogenannten Senioritätsprinzip die nächste Gehaltsstufe. Nach derzeit 23 Schritten ist die oberste Kapitänsstufe mit einem Grundgehalt von 193.000 Euro erreicht, inklusive Zulagen können es mehr als 225.000 Euro brutto werden

In der von Lufthansa aufgekündigten Übergangsversorgung erhält ein Ex-Kapitän bis zur gesetzlichen Rente in der Regel bislang 124.000 Euro. Als Rentner sind 54.000 Euro Betriebsrente und rund 23.000 Euro gesetzliche Rente drin.

Wie hoch sind die Gehälter bei anderen Airlines?

Die Löhne im Cockpit der verschiedenen Fluglinien sind sehr unterschiedlich. Während ein Kapitän bei Air France KLM bis zu 230.000 Euro verdienen kann, wird es ein Pilot bei Ryanair lediglich auf ein Jahresgehalt von ca. 90.000 Euro schaffen.

Die folgenden Angaben zu Löhnen sind als Richtwerte anzusehen, denn die Gehälter hängen unter anderem auch vom Dienstalter ab. Zudem zahlen einige Airlines Spesen oder andere Zusatzleistungen aus

Den ersten Platz belegt Air France KLM. Bei dieser Fluggesellschaft verdient ein Kapitän schon 134.000 Euro als Einstiegsgehalt. Das Jahresgehalt steigert sich bis auf etwa 230.000 Euro. Dagegen verdient ein Co-Pilot lediglich 49.000 Euro jährlich

Auch bei Tui Fly erhält der Co-Pilot ein Jahresgehalt von 63.000 Euro, während der Kapitän zu Beginn 106.000 Euro bekommt und später bis zu 204.000 Euro verdienen kann

Piloten bei British Airways erhalten ein Einstiegsgehalt von 77.000 Euro, welches sich im weiteren Dienstverlauf bis zu 181.000 Euro steigern kann. Der Co-Pilot bekommt rund 61.000 Euro jährlich

Auf Platz 4 befindet sich die Schweizer Fluglinie Swiss mit einem Einstiegsgehalt für Piloten von 124.000 Euro. Das Jahresgehalt der Kapitäne kann sich auf 174.000 Euro erhöhen. Die Co-Piloten dieser Fluggesellschaft erhalten ein Jahresgehalt von 74.000 Euro

Easyjet Schweiz zahlt seinen Kapitänen ein Jahresgehalt bis zu 134.000 Euro. Die Co-Piloten bekommen 52.000 Euro jährlich

Bei Easyjet Spanien bekommt ein Kapitän 113.000 Euro zu Beginn seiner Karriere. Das Jahresgehalt erhöht sich im Laufe der Dienstjahre auf 131.000 Euro. Ein Co-Pilot verdient jährlich rund 49.000 Euro

Ein Pilot der skandinavischen Fluggesellschaft SAS bekommt zu Beginn 62.000 Euro. Das Jahresgehalt steigert sich auf 120.000 Euro. Co-Piloten bei SAS verdienen 38.000 Euro jährlich

Das Einstiegsgehalt der Piloten bei der insolventen Air Berlin lag bei rund 80.000 Euro, das sich bis zu 115 000 Euro erhöhen konnte. Die Co-Piloten dieser Airline verdienten 45.000 Euro pro Jahr

Bei der Airline Emirates verdienen die Kapitäne 98.000 Euro und die Co-Piloten 69.000 Euro pro Jahr

Ein Kapitän bei Etihad verdient am Anfang rund 84.000 Euro und kann sein Jahresgehalt bis 94.000 Euro erhöhen. Co-Piloten verdienen rund 62.000 Euro jährlich

Im Cockpit von Ryanair sitzen die Piloten und Co-Piloten mit den niedrigsten Gehältern: Co-Piloten verdienen jährlich 30.000 Euro und Piloten erhalten maximal 90.000 Euro

Wie hoch liegen die Piloten-Gehälter im Ausland?

Erfahrene Piloten in den USA verdienen der Zeitung „Wall Street Journal“ zufolge im Durchschnitt 135.000 Dollar (rund 100.000 Euro) jährlich. Aufgrund des aktueln Pilotenmangels in China bietet die chinesiche Fluglinie Hainan Airlines mit 270.000 Dollar (rund 200.000 Euro) momentan ihren Piloten das Doppelte. Emirates zahlt seinen Piloten zwar „nur“ 97.000 Euro – dafür ist das Gehalt steuerfrei. Zum Vergleich: Lufthansa-Piloten bekommen je nach Erfahrung zwischen 62.000 Euro (Einstiegsgehalt) und 250.000 Euro jährlich.

Detailliertere Informationen zu den Gehältern bei einzelnen Airlines können im Forum der Seite http://www.pilotjobsnetwork.com/ durch Suche nach „Salary“ abgerufen werden.

Die Gehaltsdaten stammen aus unserer eigenen Datenbank und basieren auf der statistischen Auswertung von 100.000enden Datensätzen. Dabei nutzen wir neben den Eingaben auf Gehaltsreporter.de und unseren Partnerwebsites auch Ist-Gehaltsdaten von Unternehmen. An die Unternehmensdaten gelangen wir durch unsere Kooperationen mit Baumgartner & Partner (Vergütungsberatung) und das Joint Venture HR Online Manager (Compensation Online). Weitere Details zu unseren Methoden und Berechnungsgrundlagen.

3 Kommentare

  1. Piloten sind wohl eine der am meisten überbezahlten berufsgruppen. Wenn man sich in der Fliegerei etwas auskennt, weiß man das. Die Ausbildung zum Piloten erfordert in einigen Punkte eine gewisse Eignung. Wenn man diese Eigenschaften hat, ist nicht mehr viel notwendig um die Ausbildung zum Piloten zu schaffen. Ein Jahresgehalt von über 60.000.- € bedeutet aus meiner sicht eine überbezahlung!!!

    1. Hallo Chico, wenn dein Anwalt einen Fehler macht, gehst du in den Knast und er ins Büro. Wenn dein Arzt einen Fehler macht, gehst du drauf und er arbeitet weiter. Wenn dein Pilot einen Fehler macht, geht er mit drauf. Wenn ein Manager einen Fehler macht, sind deine Aktien nichts mehr Wert, die Mitarbeiter auf der Straße und er lässt sich seinen Abdankungsbonus auszahlen.

      Wenn dein Pilot einen Fehler macht, geht er genauso drauf wie du.

      Von den Berufen mit viel Verantwortung also ist Pilot m.E. immernoch einer der ehrlichsten berufe.

      1. Hoi Chico
        Weniger als 10% der Bewerber bestehen das knallharte Auswahlverfahren zur Pilotenausbildung bei der LH. Die Fähigkeiten, die ein Pilotenanwärter mitbringen muss, sind vielseitig. Wer das Prozedere kennt, der weiss das. Nur die Geeignetsten eines Jahrgangs haben Aussicht auf Erfolg.
        Ferner muss mit ca. 100 000,00€ Eigenfinanzierung gerechnet werden, i.W. einhunderttausend !!!! Steuerlich nicht als Werbungskosten absetzbar!
        Fazit:
        Qualität hat seinen Preis und somit sind die Pilotengehälter nach dem KTV bei der LH mehr als gerechtfertigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum
Gehalts-
Check

Send this to a friend