Gehalt Immobilienkaufmann

Was verdient ein …
in

31.552 € 36.694 € 43.310 €

25%
Mittelwert*
25%

Jahresbrutto bei 40h. Woher sind die Daten?

Berufserfahrung:

Wie hoch ist das Gehalt eines Immobilienkaufmanns (m/w)?

In der Immobilienbranche fallen die Gehälter je nach Fachbereich sehr unterschiedlich aus. In der Regel liegt das Einstiegsgehalt eines Immobilienkaufmanns, der in einem kleinen und mittelständischen Unternehmen arbeitet, bei rund 36.500 Euro brutto jährlich. Wer das Glück hat, in einem Großbetrieb angestellt zu sein, kann mit einem höheren Bruttojahresgehalt von 43.300 Euro rechnen.

Gehaltstabelle: Verdienst von Immobilienkaufleuten nach Berufserfahrung

StelleBerufserfahrungMinMax
Immobilienkaufmann0-2 Jahre27.500 €30.600 €
Immobilienkaufmann3-5 Jahre30.600 €35.700 €
Immobilienkaufmann6-9 Jahre35.700 €39.800 €
Immobilienkaufmann10-15 Jahre42.800 €49.800 €
Immobilienkaufmann> 15 Jahre45.700 €55.900 €

Was verdient ein Azubi in der Immobilienbranche?

Wie hoch das Azubi-Gehalt eines Immobilienkaufmanns ist, hängt unter anderem davon ab, ob er in einem tarifgebundenen Betrieb angestellt ist, in welcher Region sich die Firma befindet und welcher Branche sie angehört. Immobilienkaufleute in der Ausbildung bekommen ein gestaffeltes Gehalt. Laut dem Bundesinstitut für Berufsausbildung (BIBB) lagen 2014 die tariflichen Ausbildungsgehälter bei:

  • ungefähr 800 Euro im ersten Ausbildungsjahr
  • ungefähr 900 Euro im zweiten Ausbildungsjahr
  • ungefähr 1.000 Euro im dritten Ausbildungsjahr

Im Vergleich mit anderen kaufmännischen Berufen zeigt sich deutlich, dass die Ausbildung zum Immobilienkaufmann im mittleren Vergütungsbereich liegt.

Wie viel verdient ein Immobilienkaufmann nach der Ausbildung?

Das Gehalt eines ausgelernten Immobilienkaufmanns liegt meist zwischen 1.800 und 2.400 Euro brutto monatlich. Natürlich steigt für Immobilienkaufleute das Einkommen mit zunehmender Berufserfahrung weiter an. Ebenso können sich andere Einflussfaktoren wie Betriebsgröße, Firmensitz und Schulabschluss günstig auf die Lohnhöhe auswirken. Insbesondere erfolgreich abgeschlossene Weiterbildungen machen sich positiv bemerkbar. Zudem kommt es darauf an, ob man in der zentralen Immobilienverwaltung eingesetzt wird oder auch für Verkauf und Vermietung zuständig ist. Im Verwaltungsbereich erhalten Immobilienkaufleute ein Festgehalt. Im Bereich Verkauf und Vermietung wird das Festgehalt durch eine Provision ergänzt. Wie hoch die Provision ausfällt, ist von Bundesland zu Bundesland verschieden:

Maklerprovision nach Bundesland

BundeslandHäufigste Maklerprovision in Prozent vom VerkaufspreisWer zahlt in der Regel?
Baden-Württemberg7,14 ProzentHälfte/Hälfte
Bayern7,14 ProzentHälfte/Hälfte
Berlin7,14 ProzentKäufer
Brandenburg7,14 ProzentKäufer
Bremen5,95 ProzentKäufer
Hamburg6,25 ProzentKäufer
Hessen5,95 ProzentKäufer
Mecklenburg-Vorpommern5,95 Prozent2,38 Prozent Verkäufer & 3,57 Prozent Käufer
Niedersachsen4,76 – 7,14 Prozent (nach Region)Hälfte/Hälfte oder nur Käufer
Nordrhein-Westfalen7,14 Prozent (teilweise niedriger)Hälfte/Hälfte
Rheinland-Pfalz7,14 Prozent (teilweise niedriger)Hälfte/Hälfte
Saarland7,14 ProzentHälfte/Hälfte
Sachsen7,14 ProzentHälfte/Hälfte

Wie hoch ist der Verdienst von Immobilienkaufleuten mit Tarifvertrag?

Ist der Betrieb tariflich gebunden, kann das Einstiegsgehalt eines Immobilienkaufmanns etwas höher ausfallen. Ausschlaggebend ist die tarifliche Vergütungsgruppe. Im Mittel kann ein Immobilienkaufmann nach der Ausbildung mit 2.000 bis 2.500 Euro brutto im Monat rechnen, wobei Angestellte von Versicherungen und Banken höher entlohnt werden als Immobilienkaufleute in der öffentlichen Verwaltung.

Die Aufgaben eines Immobilienkaufmanns

Die Aufgabenbereiche eines Immobilienkaufmanns sind sehr vielseitig und umfangreich. Die Schwerpunkte liegen auf dem Suchen, Ankaufen, Verkaufen, Vermieten und Verwalten von Grundstücken und Gebäuden aller Art zur gewerblichen oder privaten Nutzung. Auch Instandhaltungsmaßnahmen wie die Erteilung von Reparatur-Aufträgen und die Bearbeitung von Schadensmeldungen gehören dazu. Je nach Qualifikation entwickeln Immobilienkaufmänner auch selbst Finanzierungskonzepte von Objekten und führen Verhandlungen mit Banken und Versicherungen. Immobilienkaufleute übernehmen also nicht nur Verwaltungsaufgaben, sondern sind auch im Außendienst tätig.

Die Vielfältigkeit der Aufgaben zeigt wiederum, dass Immobilienkaufmänner für die unterschiedlichsten Unternehmen tätig sein können. So zum Beispiel für:

  • Vermögensverwaltungen
  • Wohnungsgenossenschaften
  • Grundstücksverwaltungen
  • Hausverwaltungen
  • Bauträger
  • Immobilienmakler
  • Wohnungsunternehmen
  • Immobilienentwickler
  • Projektentwickler
  • Immobilienverwaltungen

Auch in den Immobilienverwaltungen von Versicherungen, Bausparkassen, Banken sowie Industrie- und Handelsbetrieben sind Immobilienkaufleute gefragt.

Ausbildung zum Immobilienkaufmann und Weiterbildungsmöglichkeiten

Immobilienkaufmann ist ein anerkannter Ausbildungsberuf und wird vom deutschen Berufsbildungsgesetz geregelt. Die duale Ausbildung zum Immobilienkaufmann bzw. zur Immobilienkauffrau dauert in der Regel 3 Jahre, allerdings kann unter bestimmten Bedingungen der Ausbildungszeitraum um ein halbes bis ein Jahr verkürzt werden.Ein höherer Schulabschluss ist laut Ausbildungsordnung nicht erforderlich. Lediglich ein Mittelschulabschluss ist Voraussetzung. Viele Unternehmen bevorzugen jedoch  Absolventen höherer Schulen, da die Auszubildenden durch das vielseitige Tätigkeitsfeld hohen Ansprüchen gerecht werden müssen. Alternativ können Anwärter mit Mittelschulabschluss oder ersten Praxiserfahrungen in der Immobilienwirtschaft einen Fernlehrgang abschließen, der sie innerhalb von 24 Monaten zum Immobilienkaufmann ausbildet. Die Kosten dafür werden nur dann teilweise vom Staat übernommen, wenn die Bedingungen für einen Bildungsscheck vorliegen. Andernfalls müssen die anfallenden Kosten komplett vom Auszubildenden selbst übernommen werden. Darüber hinaus stehen dem gelernten Immobilienkaufmann viele Möglichkeiten zur Weiterbildung zur Verfügung. Zum einen bieten die Industrie- und Handelskammern verschiedenste Fachausbildungen, vor allem mit Schwerpunkt Verwaltung und Wohneigentum. Ebenso ist die Weiterbildung zum Immobilienfachwirt eine vielversprechende Option. Zum anderen lohnt sich auch ein weiterführendes Studium zum Immobilienbetriebswirt mit dem Fokus Immobilienwirtschaft oder zum Master of Business Administration (Management) im Fachgebiet Immobilien.

Was ist Ihr Marktwert?

Pauschale Aussagen zum individuellen Gehalt bleiben schwer, denn neben persönlicher Qualifikation, Erfahrung und Aufgabe/Verantwortung spielen auch die Größe, die Branche und die Region des Arbeitgebers eine wichtige Rolle. Um diese Parameter zu berücksichtigen, haben wir einen Gehaltsrechner entwickelt, mit dem Sie sich kostenlos Ihre individuelle Gehaltsanalyse erstellen können. Sie erhalten im Anschluss sofort eine E-Mail mit dem Link zu Ihrer PDF-Broschüre mit individueller Auswertung, Vergleichswerten aus unserer Datenbank und Tipps rund um das Thema Gehalt.

Die Gehaltsdaten stammen aus unserer eigenen Datenbank und basieren auf der statistischen Auswertung von 100.000enden Datensätzen. Dabei nutzen wir neben den Endverbraucher-Eingaben auf Gehaltsreporter.de und Partnerwebsites (wie hays.de) auch Ist-Gehaltsdaten von Unternehmen. An die Unternehmensdaten gelangen wir durch unsere Kooperationen mit Baumgartner & Partner (Vergütungsberatung) und das Joint Venture HR Online Manager (Compensation Online). Weitere Details zu unseren Methoden und Berechnungsgrundlagen.

Passende Stellenanzeigen

Unser Jobagent durchsucht kostenlos alle großen Stellenbörsen nach der perfekten Stelle als Immobilienkaufmann für Sie.
Sie bekommen Ihre Ergebnisse aufbereitet in einer täglichen Mail zugestellt.
In dem Sie "Anmelden" klicken, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Lesen Sie hier unsere vollständige Datenschutzerklärung. Sie können sich jederzeit abmelden
Stellenanzeigen von Stepstone
Stellenanzeigen von Jobware
Stellenanzeigen von XING
Stellenanzeigen von Stellenanzeigen.de
Stellenanzeigen von Yourfirm

Verdienen Sie genug?

Hier Ihre PDF-Gehaltsanalyse in ca. 2-3 Min. erstellen. Kostenlos und sofort per Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum
Gehalts-
Check

Send this to a friend