Neuste Gehälter:
Wirtschaftsingenieur: 45 Jahre, Master, 65.000 €
Geschäftsführer: 39 Jahre, Master, 72.800 €
Software und Anwendungs Entwickler: 40 Jahre, Master, 84.000 €
Logopäde: 33 Jahre, Ausbildung, 26.400 €
Bilanzbuchhalter: 40 Jahre, Ausbildung, 60.000 €
Aktuar: 27 Jahre, Master, 48.000 €
HR Business Partner: 30 Jahre, Master, 75.600 €
Business intelligence Specialist: 32 Jahre, Master, 60.000 €
Teamleiter: 37 Jahre, Master, 130.000 €
Maschinenbautechniker: 52 Jahre, Ausbildung, 75.400 €
Bilanzbuchhalter: 51 Jahre, Ausbildung, 91.000 €
Sachbearbeiter: 42 Jahre, Ausbildung, 38.400 €
Bauzeichner: 52 Jahre, Ausbildung, 33.600 €
SPS Programmierer: 32 Jahre, Ausbildung, 50.280 €
SAP Berater: 24 Jahre, Ausbildung, 20.400 €
Vertriebsinnendienst: 30 Jahre, Ausbildung, 32.400 €
Produktmanager: 32 Jahre, Bachelor, 53.520 €
Biologisch technische Assistentin: 20 Jahre, Ausbildung, 22.800 €
Systemadminstator: 32 Jahre, Ausbildung, 36.000 €
Software und Anwendungs Entwickler: 40 Jahre, Promotion, 60.000 €
UI Desogner: 50 Jahre, Master, 52.000 €
IT Consultant: 24 Jahre, Bachelor, 48.000 €
Entwicklungsingenieur: 34 Jahre, Promotion, 62.400 €
Entwicklungsingenieur: 27 Jahre, Master, 48.000 €
Bürokauffrau: 26 Jahre, Ausbildung, 21.600 €
Projektassistent Qualität: 25 Jahre, Master, 36.000 €
Geschäftsführer: 55 Jahre, Ausbildung, 70.000 €
HR Operations Team Leader: 30 Jahre, Bachelor, 47.256 €
Logistik Solution engineer: 28 Jahre, Bachelor, 42.000 €
Werbetechniker: 30 Jahre, Keine Ausbildung, 44.400 €
SAP Berater: 33 Jahre, Bachelor, 48.000 €
Prokurist: 36 Jahre, Master, 57.000 €
Kaufmännischer Leiter: 46 Jahre, Bachelor, 79.300 €
System- und Netzwerkadministrator: 34 Jahre, Ausbildung, 46.150 €
Industriekaufmann: 29 Jahre, Ausbildung, 21.000 €
Disponent: 31 Jahre, Ausbildung, 43.404 €
Aktuar: 29 Jahre, Master, 58.800 €
Immobilienkaufmann: 23 Jahre, Ausbildung, 30.000 €
Lohn- und Gehaltsbuchhalter: 49 Jahre, Ausbildung, 45.000 €
Projektleiter: 49 Jahre, Ausbildung, 73.596 €
Kreditorenbuchhalter: 37 Jahre, Ausbildung, 24.000 €
Chefarzt: 43 Jahre, Promotion, 192.000 €
Geschäftsführer: 40 Jahre, Ausbildung, 120.000 €
Rezeptionist: 49 Jahre, Ausbildung, 40.800 €
Leiter Einkauf: 44 Jahre, Promotion, 94.900 €
Lagerist: 35 Jahre, Ausbildung, 42.000 €
Sachbearbeiter: 21 Jahre, Ausbildung, 27.000 €
Active Sourcing Specialist: 24 Jahre, Ausbildung, 32.400 €
Maschinenbautechniker: 27 Jahre, Ausbildung, 37.200 €
Teamleiter: 37 Jahre, Master, 83.300 €

Vermögen von Christian Wulff

Geschätztes
Vermögen *
Geschätztes
Einkommen *
Wieviel verdienst du pro Monat?…das verdient Christian Wulff !
BerufRechtsanwalt und Politiker
Geburtsdatum19. June 1959
GeburtsortOsnabrück
NationalitätDeutsch
Familienstandverheiratet mit Bettina Wulff

…das verdient Christian Wulff !
Teilen auf:

Wie hoch sind das Vermögen und Einkommen von Christian Wulff?

Christian Wulff ist ein deutscher Politiker der CDU, der lange Jahre Ministerpräsident von Niedersachsen war und zudem eine knapp zweijährige Amtszeit als Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland hatte. Sämtliche politischen Ämter wurden dabei stattlich entlohnt, im Folgenden erfahren Sie mehr über die aktuellen und früheren Bezüge von Christian Wulff.

Einnahmen als Ministerpräsident und Bundespräsident

Die Bezüge des Bundespräsidenten sind eindeutig festgelegt und werden durch das Parlament bestätigt bzw. im Laufe der Jahre erhöht. Nach Informationen von Portalen wie Steuerklassen.com liegen die aktuellen Bezüge des Präsidenten bei ca. 18.000 Euro brutto im Monat. Dies ergibt für Wulff eine jährliche Einnahme von brutto gut 200.000 Euro bzw. einen Bezug zwischen 250.000 und 300.000 Euro während seiner gesamten Amtszeit. Nach dem Ausscheiden aus dem Amt bezieht er den unten genannten Ehrensold.

Das Gehalt des Ministerpräsidenten von Niedersachsen wird parlamentarisch durch das Landesparlament festgesetzt. Nach einem Bericht der MoPo aus dem Jahr 2008 bezog Wulff ein monatliches Bruttogehalt von 12.800 Euro, das im Laufe seiner Amtszeit minimal nach oben angepasst wurde. Seine Amtszeit lag zwischen 2003 und 2010, in jedem der sieben Jahre dürfte er somit brutto zwischen 100.000 und 150.000 Euro eingenommen haben.

Aktuelle Einnahmen und Besonderheiten

Nach seinem vorzeitigen Rücktritt als Bundespräsident kam es zu öffentlichen Diskussionen über den sogenannten Ehrensold, der jedem ehemaligen Präsidenten zusteht. Dieser lag für Wulff zunächst bei 199.000 Euro brutto jährlich, seit 2013 liegt er bei 217.000 Euro jährlich. Zu Beginn seiner Amtszeit hatte sich Wulff kritisch über diesen hohen Bezug geäußert und eine Änderung angestrebt, unabhängig hat er jedoch einen Anspruch auf Bezug dieses Geldes.

Nach seiner politischen Karriere ist Christian Wulff weiterhin beruflich aktiv. So gründete er 2014 eine Anwaltskanzlei in Hamburg, im Jahr später wurde er Berater eines Schweizer Immobilienunternehmens. Genauere Informationen zu den Bezügen aus seinen aktuellen Tätigkeiten gibt es nicht, allerdings darf aufgrund seines Renommees wenigstens von einer sechsstelligen Einnahme jährlich ausgegangen werden.

Geschätztes Vermögen von Christian Wulff

Durch seine politischen Ämter hat Wulff im Laufe seiner Karriere wenige Millionen Euro eingenommen, weitere Nebeneinnahmen durch seine Tätigkeit als Anwalt sind noch nicht eingeflossen. Nach Medienberichten wird er durch seine Ehetrennung jedoch einen wesentlichen Teil seines Ehrensoldes und Vermögens einbüßen.

*Quelle: Eigene Schätzungen, Angaben in Print- und Onlinemedien, Unternehmensveröffentlichungen, staatliche Institutionen und Statistiken

2 Kommentare

  1. Traurig was Politiker für nichts tun an Kohle noch bekommen, ich in darüber sehr erbosst. Die Rentner müssen Flaschen sammeln und die Geier nur Kohle sammeln. Dies Land macht vieles falsch, Hauptsache es wird bald mal gestoppt mit der Ungerechtigkeit. Schönen Tag noch

  2. Die Kluft zwischen Arm und Reich wird in diesem Land immer größer und die
    Politiker brauchen sich nicht wundern wenn Protest und die AFD gewählt
    wird.Gerade bei Herrn Wulff wird die Überversorgung der Politiker deutlich
    bei sowenig Amtszeit.Er sollte sich schämen diesen Ehrensold überhaupt
    anzunehmen.Ich verstehe den Unmut in diesem Land .Die Schlangen bei
    den Tafeln werden immer länger und bei gewissen Herren kennt die Gier
    keine Grenzen und sie stopfen sich nur die taschen voll.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Zum
Gehalts-
Check
Send this to a friend